Mission Statement

Die zentralen Aufgaben des Phonogrammarchivs (PhA) bestehen in der Herstellung, Sammlung, Erschließung und langfristigen Bewahrung und einer damit zu erzielenden dauernden Verfügbarkeit von wissenschaftlichen Schall- und Videoaufnahmen aller Disziplinen und ohne regionale Einschränkungen.
Zur Erfüllung seiner Aufgaben treibt das PhA seit seiner Gründung 1899 im besonderen Maße methodische und technische Entwicklungen zur Aufnahme, Wiedergabe und Speicherung von Audio- und Videoaufnahmen voran. Das PhA gewinnt und vermehrt seine Bestände durch die methodische und technische Unterstützung von Forschungsprojekten, durch eigene Feldforschung sowie durch die Übernahme von Sammlungen österreichischer ForscherInnen. In eigenen, vom PhA formulierten Projekten widmet sich das PhA methodischen Aspekten der Aufnahme und der Erforschung bzw. der Dokumentation besonderer Inhalte und Themen aus den Sprach- und Musikwissenschaften bzw. der Sozial- und Kulturanthropologie. Die Archivierung der gesammelten audiovisuellen Aufnahmen berücksichtigt eine inhaltliche Aufschließung und Annotierung, die ihre weitere und vielfältige Auswertung ermöglicht; weiterführende Forschungen zur Kontextualisierung der Aufnahmen fließen insbesondere in die Publikation von Aufnahmen ein. Forschungsergebnisse und die Bestände selbst werden in Einzelpublikationen und den Publikationsreihen des PhA (bspw. Gesamtedition der historischen Bestände 1899-1950), in Ausstellungsbeteiligungen und in Medienauftritten des PhA der Öffentlichkeit vorgestellt.